Montag nach dem 2.Fastensonntag

Tageslesungen
Dan 9,4b–10 | Lk 6,36–38

Er richtete seine Augen auf seine Jünger und sagte: Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist! (Lk 6, 35b-36)

Zuweilen üben wir Kritik ohne Liebe, ohne Barmherzigkeit, und wir rechtfertigen uns, indem wir sagen, dass es unsere Pflicht ist zu urteilen, dass ich mit meinem Wissen, meiner Kultur und in meiner Position wenigstens sehen und beobachten muss. Das ist richtig, aber in Wirklichkeit wollen wir uns selbst nicht eingestehen, dass es uns an Liebe und Barmherzigkeit fehlt.
(Carlo M. Martini. Der Pilger weiß, wohin er geht, Freiburg 1993)

Barmherzigkeit und Erbarmen sind Schlüsselwörter in der Verkündigung Jesu. Meine Barmherzigkeit anderen gegenüber ist das Echo auf die Barmherzigkeit Gottes, die meinem Tun vorausgeht.

Ich wünsche Dir, dass Dich der Engel der Barmherzigkeit lehrt,
Dein Herz zu öffnen für das Arme in Dir und in den Menschen.
(Anselm Grün)

(c) Wilfried Schumacher

Kommen Sie mit mir und miteinander ins Gespräch

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.