Mittwoch in der 3.Adventswoche

Taut, ihr Himmel, von oben, ihr Wolken, lasst Gerechtigkeit regnen! Die Erde tue sich auf und bringe das Heil hervor, sie lasse Gerechtigkeit sprießen. Ich, der Herr, will es vollbringen. (Jes 45,8)

Nimm dir Zeit, um zu träumen.
Das ist der Weg zu den Sternen.

aus Irland

Singen oder summen Sie heute einmal dieses Adventslied mit:
1. ‚Tauet, Himmel, den Gerechten!
Wolken, regnet ihn herab‘,
rief das Volk in bangen Nächten,
dem Gott die Verheißung gab,
einst den Mittler selbst zu sehen
und zum Himmel einzugehen;
|: denn verschlossen war das Tor,
bis der Heiland trat hervor.:/

2. Voll Erbarmen hört das Flehen
Gott auf hohem Himmelsthron.
Alles Fleisch soll nunmehr sehen
Gottes Heil durch Gottes Sohn.
Schnell flog Gottes Engel nieder,
brachte diese Antwort wieder:
|: ‚Sieh, ich bin des Herren Magd;
mir gescheh, wie du gesagt.‘ :/

(c) Wilfried Schumacher

Ein Kommentar zu „Mittwoch in der 3.Adventswoche

  1. Der Text war schon sehr schön die Aufforderung zum träumen und das Lied zu singen, hab ich auch gemacht, aber alleine findet man nicht den richtigen Ton! Meine Familie hätte sich die Ohren zugehalten, es klingt schöner im Chor. Wann werden wir wieder zusammen singen können???

Kommen Sie mit mir und miteinander ins Gespräch

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.