Montag nach dem 1.Fastensonntag

Der HERR wird dich immer führen, auch im dürren Land macht er dich satt und stärkt deine Glieder. Du gleichst einem bewässerten Garten, einer Quelle, deren Wasser nicht trügt.
Jes 58,11

Welch eine Zusage Gottes! Fühle ich mich so? Oder bin ich eher wie dürres Land und lebloses Gestrüpp? Wo ist meine Wasserquelle?

Die Frage am Abend: Wie haben mich die Menschen heute erlebt? Wie ein bewässerter Garten, voller Leben? Was muss ich ggf. ändern?

(c) Wilfried Schumacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.