Samstag nach dem 2.Fastensonntag

Denn heute muss ich unbedingt als Gast in dein Haus kommen!«
Lk 19,5.




Jesus lädt sich selbst ein beim von allen verachteten Zöllner Zachäus. Wen oder was er dort vorgefunden hat, wissen wir aus dem Lukas-Evangelium.
Was aber wäre, wenn das Wort mir gilt? Wen findet er vor? Wie findet er mich vor?

Die Frage am Abend: Wie ist mein „Lebenshaus“ beschaffen? Wäre ich eine gute Gastgeberin? Ein guter Gastgeber? Was hätte ich mit ihm zu besprechen?

(c) Wilfried Schumacher

Ich benutze verschiedene Bibelübersetzungen und -übertragungen. Heute ist das Schriftwort genommen aus: Das Buch. Neues Testament – übersetzt von Roland Werner, © 2009 SCM R.Brockhaus in der SCM Verlagsgruppe GmbH, Witten –

Übrigens: die Schriftstelle Lukas 19 stand Pate bei der Namensgebung einer Gemeinschaft, die sich seit fast einem Jahr sonntags zum Zoom-Gottesdienst per Video trifft. Wer mehr wissen will: www.lukas19.de

Kommen Sie mit mir und miteinander ins Gespräch

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.