Montag nach dem 3.Fastensonntag

Heute kehrt Papst Franziskus aus dem Irak zurück nach Rom. Hinter ihm liegen viele Begegnungen. Nach der Lektüre seiner Worte dort möchte ich uns Franziskus gerne in dieser Woche als geistlichen Begleiter zur Seite stellen – zumal sich auch am Samstag der Jahrestag seiner Wahl jährt.

Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit deinem ganzen Denken und mit deiner ganzen Kraft. Als zweites kommt hinzu: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden.
Mk 12, 31-32

„Das ist wahre Religiosität: Gott anbeten und den Nächsten lieben. In der Welt von heute, die den Allerhöchsten oft vergisst oder ein verzerrtes Bild von ihm bietet, sind die Gläubigen aufgerufen, seine Güte zu bezeugen und seine Väterlichkeit durch die Geschwisterlichkeit sichtbar zu machen.“
Papst Franziskus im Irak März 2021

Die Frage am Abend: Wer waren heute meine Nächsten?

(c) Wilfried Schumacher

Kommen Sie mit mir und miteinander ins Gespräch

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.